SPENDENKONTO
DONACIONES

IBAN ES97 2100 4545 3122 0032 8940
SWIFT / BIC: CAIXESBBXXX
Bank: La Caixa Bank, 35627 Costa Calma, Fuerteventura, Spanien
Kontoinhaber: Frank Heinrich Cassebaum
Kontoname: DONACIONES
Aus einer gemeinschaftlichen Idee kann etwas Gutes entstehen…

Die Idee ist simpel und basiert auf dem Solidaritätsgedanken in der Krise – und jetzt besonders in der Corona-Krise, Menschen, Familien zu unterstützen, die praktisch buchstäblich über Nacht ohne Einkommen dastehen – ja, wie viele andere auch – aber Familien, die keine Chance auf finanzielle Unterstützung vom Staat haben. Familien, wo Vater und Mutter unverschuldet arbeitslos geworden sind und die nicht durch ERTE, ERE, PIC , ICO oder wie die Programme alle heißen mögen abgefangen werden. Und für diese Menschen haben Leute aus der Gemeinschaft der deutschen Residenten auf Fuerteventura, Nachbarn aus Costa Calma gespendet. Von diesem Geld werden Lebensmittel, die dringend benötigt werden gekauft und dem Bürgermeister der Gemeinde Pájara Pedro Armas und dem Gemeinderat für Soziale Dienste beim Ayuntamiento in Pájara Rodrigo Berdulla übergeben, der sich dann um die Verteilung unter den ca. 600 registrierten, bedürftigen Familien kümmert.

 

 

Letzte Nachrichten:

18. April 2020

Brief von Covid-19

Viele Hörer haben uns geschrieben, dass Sie den "Brief von Covid-19" gehört haben und dieses Audio gerne herunterladen und /...
Read More
19. March 2020 / Gesundheit, Wissenswertes

Coronavirus kann auch auf Oberflächen stundenlang überleben

Wissenschaftler des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), das zu den National Institutes of Health der USA gehört,...
Read More
1 2 3 13

 

Unsere Facebook-News:

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

14.08.2020, 9:11 PM

Hola Fm Radio Fuerteventura

Laut einer Mitteilung vom Verlag fvw hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für Spanien mit Ausnahme der Kanaren herausgegeben. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hatte zuvor eine Einstufung als Risikogebiet vorgenommen. TUI hat bereits die Reisen abgesagt.

"Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Spanien mit Ausnahme der Kanarischen Inseln wird derzeit aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt", teilt das Auswärtige Amt auf seiner Webseite mit. Bei einer Reisewarnung können Pauschalreisende kostenlos stornieren, üblicherweise sagen die Veranstalter aber selbst ab.

TUI Deutschland reagierte umgehend und sagte am Freitagabend die ab Samstag geplanten Pauschalreisen auf die Balearen und das Festland ab. Den Kunden würden Umbuchungen zu anderen Reisezielen angeboten, zum Beispiel zu den Kanarischen Inseln, so ein Sprecher. Reisenden, die bereits in den betroffenen Feriengebieten sind, biete TUI an, sie auf Wunsch früher als geplant nach Hause zu fliegen.

Für deutsche Veranstalter, Reisebüros und Ferienflieger sowie die spanische Tourismusbranche ist das ein gewaltiger Rückschlag, nachdem auf Mallorca Mitte Mai das Geschäft wieder angelaufen war. "Wir bedauern die Notwendigkeit einer Reisewarnung für das beliebteste Auslandsreiseziel der Deutschen. Die Entscheidung der Bundesregierung ist jedoch zu akzeptieren, da der Gesundheitsschutz die höchste Priorität für die Tourismusbranche hat", erklärte der Generalsekretär des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW), Michael Rabe, in einer ersten Stellungnahme. (IT)
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren 766006950098667_3570803979618936

🤔

Die haben sie nicht alle! Wie lange soll das noch gehen?

Nafreili jetzt alle auf die Kanaren und danach in 4 Wochen auch das gleiche was auf den Balearen passiert 😔

Weitere Posts

 

Hier geht’s zur WebCam…

Und hier geht’s zum Livestream (nicht permanent aktiv): Hola FM Live-TV

 




Current track

Title

Artist

Background