UA-Studie Fazit: Flugreisen sind weitestgehend unproblematisch.

Written by on 20. Oktober 2020

Sichere Flugreisen in Zeiten der Corona-Pandemie? Wie hoch das Risiko einer Ansteckung während der Urlaubsreise im Flugzeug?

Um Klarheit zu schaffen, hat das U.S. Transportation Command (TRANSCOM) im Auftrag des Verteidigungsministeriums eine umfassende Studie zu den Luftströmen an Bord kommerzieller Flüge durchgeführt. Das Fazit: Flugreisen sind weitestgehend unproblematisch.

Das US-Transportation Command (Transcom) führte die Studie durch, die über ein halbes Jahr lief und in Flugzeugen von United Airlines erfolgte. Dies ist bislang die umfangreichste Studie dieser Art weltweit.

Allerdings: Die Passagiere dürfen während des Flugs nicht auf den Gängen spazieren gehen, sie müssen auf ihren Sitzen bleiben und während der ganzen Reise einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Wichtigste Erkenntnis daraus: Wenn sich Passagiere auf ihren Sitzen befinden und einen Mund-Nasen-Schutz tragen, können selbst bei hundertprozentiger Auslastung der Maschine nur 0,003 Prozent schädlicher (“infizierter”) Luftpartikel in die Atmungszone eines Fluggastes gelangen. Dies liegt unter anderem an dem schnellen Luftaustausch in Flugzeugen, der Luftzirkulation von oben nach unten sowie maßgeblich dem Einsatz hochwirksamer Hepa-Luftfilter.

Unter dem Strich bedeutet dies für die untersuchte Fluggesellschaft United: “Das Risiko einer Verbreitung von Covid-19 an Bord ist praktisch nicht gegeben.”

Der Originalbericht zur Studie ist hier nachzulesen (auf englisch)


Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published.


+ 86 = 90


Current track

Title

Artist

Background
%d Bloggern gefällt das: