SCHLAUCHBOOT MIT 59 PERSONEN 8,5 SM VOR MORRO JABLE AUFGEBRACHT

Written by on 28. September 2020

Am Sonnabend früh  wurde von der „Talia“ –  ein Schiff der Seenotrettung –  8,5 Seemeilen südlich von Morro Jable ein Schlauchboot abgefangen. Die Insassen insgesamt 59 Personen an Bord: 41 Männer, 15 Frauen und 3 Minderjährige (2 Babys und ein Kleinkind) wurden an Bord genommen, wobei das Schlauchboot am Abholpunkt zurück gelassen wurde.

Um 04:35 Uhr kamen sie alle in offensichtlich gutem Zustand im Hafen von Puerto del Rosario an, ohne dass jemand ins Krankenhaus verlegt werden musste.

Sie wurden von der Guardia Civil und der Policía Nacional empfangen und vom Roten Kreuz und dem Sicherheits- und Notfalldienst des Cabildo de Fuerteventura betreut.

Sie befinden sich nun in der Schengen-Halle am Kai von Puerto del Rosario. Nach dem Verfahren der Policía Nacional zur Feststellung der Identitäten wurden sie dem kanarischen Gesundheitsdienst für die entsprechenden Untersuchungen zugeführt.


Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published.


+ 15 = 16


Current track

Title

Artist

Background
%d Bloggern gefällt das: