GES-Hubschrauber rettet verletzte Frau nach Sturz beim Wandern

Written by on 11. November 2020

Im Küstengebiet zwischen Ajuy und Jurado, zwischen den Gemeinden Pájara und Betancuria kam es am gestrigen Dienstag, den 10.11., zu einem Wanderunfall. Eine 65 jährige Frau ausländischer Herkunft ist beim Wandern in diesem Gebiet gestürzt und zog sich ein Trauma in den unteren Gliedmaßen zu, wie es anschließend in einem Bericht des Notfalldienstes SUC hieß.

14:39 Uhr erhielt das Notfall- und Sicherheitskoordinationszentrum der kanarischen Regierung (CECOES) 1-1-2 eine Notfallmeldung, dass eine Wanderin in einem schwer zugänglichen Gebiet gestürzt und verletzt worden sei. Daraufhin wurde die erforderlichen Kräfte alarmiert – ein Rettungshubschrauber der GES, der Notfalldienst von Fuerteventura SUC und die Policía Local von Pájara und von Betancuria. Nachdem die Frau im Gebiet von Jurado lokalisiert werden konnte, begannen die Bergung und die medizinische Versorgung der verletzten Person. Nach einer provisorischen Ruhigstellung  wurde die Patientin ins Krankenhaus von Fuerteventura überführt.

 

Quelle: CECOES


Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published.


+ 5 = 8


Current track

Title

Artist

Background
%d Bloggern gefällt das: