Der Cabildo von Fuerteventura investiert 50.000 Euro in die Verbesserung des Besucherzentrums des Dorfes Atalayita

Written by on 9. Januar 2018

 

Das Cabildo de Fuerteventura, über das Regionalministerium für das Netzwerk der Zentren und Museen unter der Leitung von José Juan Herrera, stellt 50.000 Euro für die Verbesserung des Interpretationszentrums des Dorfes Atalayita in der Gemeinde Antigua zur Verfügung, und zwar durch ein Projekt, das die Renovierung der Einrichtungen umfasst, mit dem Ziel, einen besseren Service für seine Besucher zu gewährleisten.
Nach Ansicht des Präsidenten der Cabildo, Marcial Morales,“dank dieser Arbeit wird die Beschilderung und Informationstafeln dieses Raumes verbessern, unter anderem Aktionen. Touchscreens und die Instandsetzung der Wege, über die die Besucher dieses Aborigine-Dorfpasses gelangen, werden ebenfalls erwartet.
„Ziel der Aktion ist es, eine der am besten erhaltenen archäologischen Stätten der Insel hervorzuheben, wobei die Arbeiten voraussichtlich im April abgeschlossen sein werden“, fügt Herrera hinzu.
Die Arbeit umfasst auch eine archäologische Ausgrabung, um durch modernere Studientechniken neue Daten zu gewinnen und so das Interpretationszentrum aufzuwerten.
Das Dorf Atalayita, das vor der europäischen Eroberung im 15. Jahrhundert bewohnt war, liegt im Tal von Pozo Negro. Die alten Wohnhäuser der Aborigines befinden sich in den Malpaís, die die Lavas von Caldera de La Laguna und Caldera de Liria gebildet haben.
Verschiedene Kampagnen und archäologische Studien haben die Entdeckung zahlreicher präeuropäischer Keramikreste ermöglicht. Das Dorf hat 115 Strukturen verschiedener Typologien, wie z.B. die Häuser, die“casas hondas“ genannt werden, runde Formen, Dächer aus vulkanischen Steinen der Malpaís und andere größere Häuser. Einige dieser Bauten wurden von den Hirten nach der Eroberung zur Pflege und Erhaltung der Tiere wiederverwendet.

 


Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published.


3 + 2 =


Current track

Title

Artist

Background
%d Bloggern gefällt das: