Das 35. Kanarische Musikfestival veranstaltet fünf Konzerte auf Fuerteventura

Written by on 2. Januar 2019

View this post in: English

Web

Das 35. Kanarische Musikfestival veranstaltet fünf Konzerte auf Fuerteventura.

  • Symphoniekonzerte gehen auf der Insel weiter mit der Teilnahme der Hamburger Philharmoniker.
  • Abgerundet wird das Programm durch das London Conchord Ensemble, das Quiroga Quartett und die Barockorchester Teneriffas sowie das Chamber Philharmonic of Minsk.
  • Tickets sind ab sofort unter www.entrees.es erhältlich.
Play
Slider

Bei der nächsten Ausgabe des Kanarischen Musikfestivals wird ein umfangreiches Programm auf der Insel Fuerteventura geboten, wo die symphonischen Konzerte in diesem Jahr mit der Teilnahme der renommierten Hamburger Philharmoniker fortgesetzt werden. Darüber hinaus gibt es vier weitere erstklassige Konzerte mit dem London Conchord Ensemble, dem Quiroga Quartett – kürzlich mit dem National Music Prize 2018 ausgezeichnet -, den Barockorchestern Teneriffas und dem Chamber Philharmonic Orchestra of Minsk.
All dies auf den Bühnen von Puerto del Rosario, Antigua und Corralejo, organisiert von der Regierung der Kanarischen Inseln, über ihr Ministerium für Tourismus, Kultur und Sport und das Unternehmen Canarias Cultura en Red unter der Leitung von Jorge Perdigón und in Zusammenarbeit mit dem Cabildo Insular und den Stadträten. Alle Konzerte beginnen um 20.30 Uhr und Tickets sind unter www.entrees.es. erhältlich.

London Conchord Ensemble_1Das Festival beginnt am Mittwoch, den 23. Januar, auf dieser Insel und findet im Palacio de Formación y Congresos de Fuerteventura in Puerto del Rosario mit einem Konzert des London Conchord Ensemble, einem der renommiertesten Kammerensembles Europas, statt. Besonders geschätzt für ihre fantasievollen Programme und charismatischen Auftritte, die ihnen im Laufe der Jahre zahlreiche Auszeichnungen eingebracht haben, bringen sie auf Fuerteventura ein Repertoire mit Werken von Shubert, Jean Francaix und Beethoven hervor.

FOTO-CUARTETO-QUIROGA-2Die nächste Veranstaltung findet zwei Tage später, am Freitag, den 25. Januar, im Auditorium von Antigua statt, mit dem Quiroga Quartett, das als eines der einzigartigsten Kammerensembles der neuen Generation gilt. Die Residenzgruppe im Königspalast von Madrid wird für die Uraufführung eines der vom 35. Festival in Auftrag gegebenen Werke, des Werkes der teneriffanischen Komponistin Cecilia Díaz, verantwortlich sein und mit diesem das Programm eröffnen. Sie werden mit Werken von Haydn, Bartók, Arriaga und Ginastera fortgesetzt.

HamburgoDas Konzert der Hamburger Philharmoniker ist eines der „Highlights“ des Festivals 2019.
Das Programm wird mit einem der Höhepunkte des Festivals 2019 fortgesetzt, der Teilnahme der Hamburger Philharmoniker. Ihr Konzert findet am Montag, den 28. Januar im Palacio de Formación y Congresos unter der Leitung von Maestro Kent Nagano und der jungen deutschen Geigerin Veronika Eberle als Solistin in einem der Stücke statt.

Kent-Nagano_1.jpg   Veronika Eberle

Sie spielen Mozart (Ouvertüre der Zauberflöte) und Brahms (Konzert für Violine in D-Dur und Symphonie Nr. 4 in e-Moll). Die Hamburger Philharmoniker sind eine Formation, die aus der Fusion mehrerer Orchester hervorgeht, von denen einige Ende des 18. Jahrhunderts gegründet wurden. Mit einer großen Tradition ist es auch das Titelorchester der Hamburger Oper. Der heutige Direktor, ein Nordamerikaner japanischer Abstammung, gilt als einer der größten Medienmeister der letzten Jahrzehnte.

Orquesta Barroca de TenerifeDas 35. Musikfestival wird am Samstag, den 2. Februar, im Corralejo Auditorium mit dem Barockorchester Teneriffa fortgesetzt. Die junge Residenzformation im Auditorium Adán Martín wurde vor einem Jahr mit dem Ziel gegründet, die Stile und Instrumente dieser Zeit bei unseren jungen, in Europa ausgebildeten Künstlern zu fördern. Sie werden ihren ersten Auftritt beim Musikfestival der Kanarischen Inseln mit Werken aus dem 16. und 17. Jahrhundert haben.

Abschluss mit dem Minsker Orchester
Minsk_2Das Abschlusskonzert des Festivals auf Fuerteventura findet am Mittwoch den 6. Februar im Palacio de Formación y Congresos mit dem Minsk Philharmonic Chamber Orchestra statt. Gegründet vor zwei Jahren von Solomusikern aus den wichtigsten Formationen der weißrussischen Hauptstadt, wecken ihre öffentlichen Auftritte enorme Erwartungen, so dass sie heute als regelmäßige Formation in Konzertsälen und Festivals in Europa präsentiert werden. Auf Fuerteventura werden sie ein Repertoire aufführen, das eines der Auftragswerke des Festivals, ein Werk des grankanarischen Autors Carlos González sowie andere von Britten und Schostakowitsch umfasst.

Konzerttermine im Überblick

23. Januar    London Conchord Ensemble    – Palacio de Formación y Congresos in Puerto del Rosario
25. Januar    Quiroga Quartett                       – Auditorium von Antigua
28. Januar    Hamburger Philharmoniker    – Palacio de Formación y Congresos in Puerto del Rosario
 2. Februar   Barockorchester Teneriffa       – Auditorium vom Corralejo
 6. Februar   Minsk Philharmonic Chamber Orchestra  – Palacio de Formación y Congresos in Puerto del Rosario
 
 

Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published.


68 + = 77


Current track

Title

Artist

Background
%d Bloggern gefällt das: